Fotorucksack Testbericht


XTREMplus Active Cube XL

-Ein Fotorucksack der Superlative-

Es mußte, nachdem ich mir das Sigma 150-500 F5,0-6,3 DG OS HSM zulegte, ein größerer Rucksack her mit dem ich möglichst die gesamte Fotoausrüstung transportieren kann.

Nach ein wenig rumstöbern bestellte ich mir den Mantona SLR-Rucksack Trekking in der Hoffnung das alles reingeht, da für mich die Überlegung so ging, Trekking = Landschaft = Tiere = Teleobjektiv…. Leider falsch gedacht, nachdem das Sigma 150-500 verpackt war, passte noch die Kamera und die übrigen Objektive rein, Blitzgerät und anderes mußte schon draußen bleiben. Also zurück geschickt und weiter informiert.

Daraufhin bestellte ich den XTREMplus Active Cube XL, auch nachdem ich das Video und den Bericht von gwegener.de gelesen/gesehen hatte.

Hier jetzt mal ein paar Bilder mit Beschreibung:

Vorab, es passt jetzt meine gesamte Ausrüstung rein und ich habe noch weiter Platz.

fotorucksack_6_20130815_1425498700Der Rucksack ist ungefähr doppelt so groß wie ein „normaler“ Rucksack, desweiteren ist er sehr dick, das Tamron 70-300 passt locker stehend in ein Fach rein, ebenso kann man das Blitzgerät reinstellen.

Links, rechts und vorne sind Befestigungen für den Transport von Stativen oder ähnlichem. Ich habe jetzt nur ein Bild mit einem Einbeinstativ seitlich.

 fotorucksack_5_20130815_1577212283 Nachfolgend ein paar Bilder wie die Ausrüstung verpackt ist:

   fotorucksack_1_20130815_1476538288

fotorucksack_4_20130815_2021423794

fotorucksack_2_20130815_1602959820 fotorucksack_3_20130815_2083418964Die Ausrüstung besteht im einzelnen aus:

  • Canon EOS 700D inkl. Batteriegriff
  • Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2
  • Tamron AF 17-50mm 2,8 XR Di II LD ASL
  • Canon EF 50mm 1:1.8 II
  • Sigma 150-500 mm F5,0-6,3 DG OS HSM-Objektiv
  • Metz mecablitz 58 AF-1 digital
  • zusätzlicher Einschub für Batteriegriff
  • verschiedene Filter (Graufilter, Polfilter)

Desweiteren befindet sich oberhalb noch ein sogenanntes Daypack, dort kann man verschiedene Sachen transportieren wie z.B. Essen, Getränke usw. usf. Um sich ein Bild von der Größe des Faches machen zu können habe ich einfach mal ein Sixpack Sprudel 0,5l reingestellt. Das Fach läßt sich problemlos schließen.

 fotorucksack_8_20130815_1106650680 fotorucksack_7_20130815_2019368519Zusätzlich befinden sich beidseitig Netze indem man z.B. je 2 Flaschen 0,5l transportieren kann.

fotorucksack_11_20130815_1804580627Auch kann man z.B. die Kamera seitlich entnehmen, sehr nützlich wenn man den Rucksack als Slingbag nutzt. Anmerkung von mir, der Rucksack sollte dabei dann nicht so schwer geladen sein, denn sonst wird wohl die Schulter gut schmerzen;). Wie man den Rucksack als Slingbag nutzen kann wird in dem Video weiter unten erklärt.

fotorucksack_10_20130815_1542567060Achso, ein Fach für ein Laptop bis zu einer Größe von ca. 17″ (Zoll) ist auch noch vorhanden, alternativ kann man das Fach auch mit einer Trinkblase mit Schlauch füllen, dafür ist oben ein Ausgang vorgesehen. Ich hatte den Rucksack mal mit allen möglichen Sachen gefüllt, inkl. zusätzlicher Batterien, Getränke, Laptop usw., siehe die folgenden Bilder:

fotorucksack_13_20130815_1995984610

fotorucksack_12_20130815_1483818428Hier jetzt noch zwei Videos, eines vom Hersteller und eines von der Seite gwegener.de: